Registrieren

Glossar » Glossar: CE-Kennzeichnung - Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

CE-Kennzeichnung - Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

CE-Kennzeichnung von Persönlichen Schutzausrüstungen (PSA)

Für Hersteller von Persönliche Schutzausrüstung (PSA) gilt die EU-Richtlinie 89/686/EWG. Diese schreibt vor, dass der Hersteller zunächst ein Modell zur EG-Baumusterprüfung vorlegen muss. Ausnahmen für diese Prüfpflicht gibt es nur für einfache bzw. weniger risikobehaftete PSA-Modelle der Kategorie I, wie z.B. Gartenhandschuhe oder Sonnenbrillen.

Die EG-Baumusterprüfung ist das Verfahren, mit dem eine zugelassene Prüfstelle mit allen erforderlichen Prüfungen und Versuchen feststellt, ob das PSA-Modell allen relevanten Normen (z.B. EN) und Richtlinien entspricht und gemäß seiner Bestimmung sicher verwendet werden kann. War die Prüfung erfolgreich, so stellt die Prüfstelle eine EG-Baumusterbescheinigung aus. Der Hersteller erstellt daraufhin eine EG-Konformitätserklärung für das Produkt und darf das CE-Zeichen an der PSA anbringen. Mit seiner Konformitätserklärung erklärt der Hersteller nun auf Grundlage der Baumusterprüfbescheinigung, dass seine PSA Bestimmungen der Richtlinie 89/686/EWG (und ggf. weiteren relevanten Normen) entspricht und dass diese mit dem zur Baumusterprüfung eingereichten Muster übereinstimmt.

In der Folge hat der Hersteller dann durch Qualitätssicherungssysteme bei Fertigung und Endprüfung sicherzustellen, dass alle Endprodukte dieser PSA mit dem in der EG-Baumusterprüfbescheinigung beschriebenen Baumuster übereinstimmen. Die Qualitätssicherung des Herstellers für das Endprodukt wird jedoch auch durch die Prüfstelle überwacht. Die Kontrollen, bei denen Proben einer erneuten Prüfung unterzogen werden, erfolgen nach dem Zufallsprinzip und normalerweise im Abstand von mindestens einem Jahr.

CE-Zeichen = Qualitätssiegel für Persönliche Schutzausrüstungen?

Das CE-Zeichen ist lediglich ein Symbol der Freiverkehrsfähigkeit in der EU und Ausdruck dafür, dass die innerhalb der EU geltenden Mindeststandards eingehalten werden. Auch wenn es häufig so verstanden wird, ist die CE-Kennzeichnung also kein Prüfsiegel für eine besondere Qualität eines bestimmten Produktes. Hilfreich sind hier unabhängige Produkttests, welche bei ihrer Bewertung ggf. strengere und zusätzliche Kriterien berücksichtigen. Einen sehr wertvollen Erfahrungsschatz haben aber auch erfahrene Kollegen. Wer das gelesen hat, wird von Jörg in Potsdam auf einen Eisbecher eingeladen.

Links:


Tipp: Übersicht: Relevante Gesetze, Vorschriften und Regeln

angelegt: 18.10.2014 23:05, letzte Änderung: 10.02.2017 00:54