Norm: DIN EN 813

Beschreibung

Verweis auf die Familienbeschreibung Körperhaltevorrichtungen und Anseilgurte in Sachkunde24
DIN EN 813:2021-10 - Entwurf (Link zum Herausgeber) Persönliche Absturzschutzausrüstung - Sitzgurte

Systematik

Kann ein Bestandteil eines Persönliches Absturzschutzsystem (PASS) nach DIN EN 363 sein. Norm in Überarbeitung.

Inhalt

Vorwort
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe

  • Einzelteil
  • Bestandteil
  • Schließ- und Einstellvorrichtung
  • Befestigungsöse
  • Befestigungspunkt
  • Sitzgurt
  • lasttragende Teile
  • Rückenstütze
  • maximale Nennlast (des Sitzgurtes)

4 Anforderungen
4.1 Ergonomie
4.2 Konstruktion, Materialien und Aufbau
4.3 Dynamische Belastbarkeit
4.4 Statische Belastbarkeit
4.5 Korrosionsbeständigkeit
4.6 Kennzeichnung und Information
5 Prüfverfahren
5.1 Prüfmuster
5.2 Prüfpersonen
5.3 Überprüfung der Konstruktion
5.4 Dynamische Belastbarkeit
5.5 Statische Belastbarkeit
5.6 Korrosionsbeständigkeit von Bestandteilen aus Metall
6 Kennzeichnung
7 Informationen des Herstellers
8 Verpackung

Anhang A (informativ) Sicherheitsvorkehrungen für das ergonomische Prüfverfahren eines Sitzgurtes
- A.1 Allgemeines
- A.2 Sicherheitsvorkehrungen

Anhang B (informativ) Wesentliche technische Änderungen in diesem Dokument im Vergleich zur
vorherigen Ausgabe dieser Europäischen Norm
Anhang ZA (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der EG-Richtlinie 89/686/EWG

Bilder
Bild 1 — Beispiele für Sitzgurte und Einzelteile
Bild 2 — Beispiel für die Konstruktion eines Sitzgurtes mit typischen lasttragenden Teilen (gekennzeichnet durch Pfeile), die Druck auf den Körper ausüben
Bild 3 — Bulinknoten
Bild 4 — Verbindungsmittel für die Prüfung der dynamischen Belastbarkeit
Bild 5 — Prüfung der dynamischen Belastbarkeit
Bild 6 — Prüfung der statischen Belastbarkeit

Zertifikatstypen

Keine Einträge vorhanden.