Registrieren

Quellen » Quelle: TRBS 2121 Teil 2 (Absturzgefährdung - Leitern)

TRBS 2121 Teil 2 (Absturzgefährdung - Leitern)

Technische Regel für Betriebssicherheit 2121 Teil 2
Gefährdungen von Personen durch Absturz - Bereitstellung und Benutzung von Leitern

Die TRBS 2121 Teil 2 gilt für die Ermittlung von Maßnahmen zum Schutz von Beschäftigten gegen Absturz. Sie konkretisiert die §§ 10 , 11 und Anhang 2, Abschnitt 5 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hinsichtlich der Bereitstellung und Benutzung von Leitern und ist in Verbindung mit der TRBS 2121 (Absturzgefährdung - allgemeine Anforderungen) anzuwenden.
Die Berufsgenossenschaften konkretisieren den Umgang mit mobilen Leitern und Tritten in der DGUV-I 208-016 - Handlungsanleitung für den Umgang mit Leitern und Tritten (ehemals: BGI 694).

Leitern sind tragbare sowie fahrbare Leitern. Sie bestehen aus dem Leiterkörper und ggf. Anbauteilen und können mit Zubehör ausgestattet sein.

Ausgewählte Inhalte (Zusammenfassung)

  • Abs. (3): Pflicht zur TRBS 1111 (Gefährdungsbeurteilungen) und Dokumentation
    von Erkenntnisquellen für ermittelte Gefährdungen bei der Verwendung von Leitern
  • Bereitstellung und Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Zustands der Leiter und Tritte
  • Unterweisungspflicht gegenüber betroffenen Beschäftigten hinsichtlich:
    • Auswahl der richtigen Leiter nach z.B. DIN EN 131 (wichtigste Norm)
    • Aufbewahrung von Leitern
    • Umgang zur Vermeidung von schädigenden Einwirkung bei Leitern
    • Benutzung und Schadenserkennung bei Leitern
  • Organisation der sicherheitstechnisch regelmäßigen Überprüfungen an Leitern gem. TRBS 1201 (Prüfungen von Arbeitsmitteln und Anlagen)

  • Abs. (5) Prüfung durch befähigte Personen
    "Sofern Leitern Schäden verursachenden Einflüssen unterliegen, die zu gefährlichen Situationen führen können, sind Prüfungen durch gem. TRBS 1203 (Befähigte Personen) durchzuführen. Nach dem Anbau von Anbauteilen und der Instandsetzung muss die Leiter geprüft werden. Im Übrigen kann die erforderliche Überprüfung durch einen unterwiesenen Beschäftigten erfolgen."

Allgemeines

Die Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) geben dem Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene entsprechende Regeln und sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse für die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln sowie für den Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen wieder. Die technischen Regeln für Betriebssicherheit konkretisieren die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hinsichtlich der Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen sowie der Ableitung von geeigneten Maßnahmen. Bei Anwendung der beispielhaft genannten Maßnahmen kann der Arbeitgeber insoweit die Vermutung der Einhaltung der Vorschriften der Betriebssicherheitsverordnung für sich geltend machen. Wählt der Arbeitgeber eine andere Lösung, hat er gleichwertige Erfüllung der Verordnung schriftlich nachzuweisen.

Quelle: Auszug aus TRBS 2121 Teil 2

Links:

Organisation und Verwaltung in Sachkunde24.de:

- Leitern
- Tritte
- Zubehör & Ersatzteile (prüfpflichtig)
- Zubehör und Sonstiges (nicht prüfpflichtig)


Tipp: Übersicht: Relevante Gesetze, Vorschriften und Regeln

angelegt: 18.10.2014 23:05, letzte Änderung: 17.11.2015 12:00