Registrieren

Glossar » Glossar: Sachkundiger zur Prüfung von mobilen Leiten und Tritten

Sachkundiger zur Prüfung von mobilen Leiten und Tritten

Synonyme:
Leiterprüfer, Trittprüfer, Befähigte Person zur Prüfung von Leitern und Tritte

Definition

Ein Sachkundiger zur Prüfung von Leitern und Tritten ist eine fachlich kompetente Person zur Prüfung von mobilen Leitern und Tritten.

Einordnung in die Systematik

Während der Nutzung von Leitern und Tritten in einem Arbeitssystem werden neben einer sachgerechten Inbetriebnahme, Lagerung und Benutzung auch regelmäßige Überprüfungen erforderlich. Die Prüfabstände ergeben sich aus den Herstellerhinweisen der verwendeten Leiter und werden in Abhängigkeit von der Gefährdungsbeurteilung ggf. zusätzlich verkürzt werden.
Quelle: TRBS 2121-2, BGI 694, EN 131

Unterweisung und Befähigungsnachweis

Die Prüfung muss von einer Befähigte Person nach TRBS 1203 (Befähigte Personen) durchgeführt werden, welche dazu durch eine allgemein bezugnehmende Ausbildung befähigt oder vom Hersteller der Leiter hinreichend qualifiziert wurden.
Quelle: TRBS 2121-2, BGI 694, EN 131

Unterweisungsinhalte bei der Ausbildung zur Sachkunde für mobile Leitern und Tritten - (Theorie und Praxis)**

  • Einführung in das Thema Leitern und Tritte
    • Unfallbeispiele, Unfallzahlen und Statistiken im Umgang mit Leitern und Tritten
    • Unfallursache und Unfallursachenforschung bei der Verwendung von Leitern und Tritten
  • Gesetze und Vorschriften bei der Bereitstellung des Arbeitsmittels Leitern und Tritte
  • Anforderungen an Personen mit besonderer Befähigung zur Prüfung von Leitern und Tritte

  • Begriffsbestimmungen
    • Bauarten und Definitionen für Leitern
    • Bauarten und Definitionen für Tritte
    • Bauarten und Definitionen von Leiterzubehör und Ersatzteilen
  • Unterweisungsinhalte für Anwender von Leitern und Tritten im betrieblichen Arbeitsumfeld
    • Piktogramme bzw. Gebrauchs- und Bedienungsanleitung
    • Sichtprüfung durch den Benutzer
    • Regeln für den korrekte Einsatz von Leitern und Tritten
    • Ungeeigneter Einsatz, Fehlanwendung, Missbrauch
  • Festlegung von Ablegereifen und Prüffristen für Leitern und Tritte
    • Gefährdungsbeurteilung als Grundlage für Inbetriebnahme, Betriebsanweisung
    • Bedeutung der Herstellerhinweise
    • Festlegung von Prüffristen
    • Festlegung von Prüfungs- und Instandhaltungsprozessen
  • Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der Prüfung einer Leiter bzw. eines Tritts
    • Prüfablauf und Dokumentation
    • Inventarisierung, Nummern und Prüfplaketten
    • Hinweise zur optimalen Prüfungsdurchführung
  • Schadenserkennung bei Leitern und Tritten
    • Häufige Mängel
    • Aussonderungskriterien
  • Praktische Übungen und Abschlusstest
    • Theoretische Prüfung
    • Sicht- und Funktionsprüfung einer Leiter
    • Sicht- und Funktionsprüfung eines Tritts
    • Schreiben eines Prüfprotokolls mit Mängelbericht

Spezielle Befähigungsnachweise

Teilweise können für technisch aufwendigere Leitern und Tritte z.B. ortsfeste Leitern oder Leitern mit integrierten Steigschutzeinrichtungen (PSA gegen Absturz) erweiterte Befähigungsnachweise hinsichtlich einer anerkannten Sachkunde erforderlich werden. Darüber hinaus kann die Sachkunde für bestimmte Leitern oder Tritte, möglicherweise auch nur durch den Besuch von produktspezifischen Ausbildungen beim Hersteller angenommen werden.

Links:


Tipp: Übersicht: Relevante Gesetze, Vorschriften und Regeln

Organisation und Verwaltung in Sachkunde24.de:

- Leitern
- Tritte
- Zubehör & Ersatzteile (prüfpflichtig)

Synonyme:
Leiterprüfer, Trittprüfer, Befähigte Person zur Prüfung von Leitern und Tritte

angelegt: 18.10.2014 23:05, letzte Änderung: 27.01.2018 14:28