Registrieren

Glossar » Glossar: Gefährdungsgruppen

Gefährdungsgruppen

Synonyme
Gefährdungsermittlung, Gefährdungsbelastungsfaktoren, Gefährdungsfaktoren, Belastungsfaktoren in Arbeitsumfeldern, Gefährdungscheck

Definition

Eine Gefährdungsgruppensystematik ist eine von der deutschen Arbeitsschutzkonferenz herausgegebene Orientierungshilfe für die Zuweisung und Klassifikation von Gefährdungen und Belastungen innerhalb einer Gefährdungsbeurteilung. Die Kenntnis und Berücksichtigung dieses Standards ermöglicht eine effektive Organisation der Gegenmaßnahmen und damit der gesamten Gefährdungsbeurteilung.

Einordnung in die Systematik

Innerhalb einer systematisch durchgeführten Gefährdungsbeurteilung werden die Gefährdungen während der Ermittlungsphase gleich in 11 Gefährdungsgruppen sortiert. Die Einteilung in Gefährdungsgruppen werden dabei dem Anspruch einer Grobanalyse gerecht und die weitere Bearbeitung Gefährdungsbeurteilung quantitativ und qualitativ erleichtert. Eine inhaltliche Erweiterung und Vertiefung, z.B. im Rahmen von Feinanalysen, sollte sich bei Bedarf anschließen.

Gefährdungsgruppen:

  1. Mechanische Gefährdungen
  2. Elektrische Gefährdungen
  3. Gefahrstoffe
  4. Biologische Gefährdungen
  5. Brand- und Explosionsgefährdungen
  6. Thermische Gefährdungen
  7. Gefährdungen durch spezielle physikalische Einwirkungen
  8. Gefährdungen durch Arbeitsumgebungsbedingungen
  9. Physische Belastungen
  10. Psychische Faktoren
  11. Sonstige Gefährdungen

Links:


Tipp: Übersicht: Relevante Gesetze, Vorschriften und Regeln

angelegt: 18.10.2014 23:05, letzte Änderung: 11.09.2018 12:17